Discuto is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Discuto überträgt Ihr Dokument

Dies kann etwas dauern und ist abhängig von der Größe des Dokuments...

Discuto is creating your discussion

Please do not close this window.

Discuto speichert Ihren Kommentar

Haben Sie gewusst, dass man über Kommentare abstimmen kann? Sie können auch direkt auf Kommentare antworten!

Ihre Einladungen werden jetzt versandt

Das kann einige Zeit dauern - bitte verlassen Sie diese Seite nicht.

Discuto

Discuto

Online-Konsultation zum Zwischenbericht - Dialogforum Bau Österreich

Start: 16 Nov Ende

0 Tage noch (endet 29 Jan)

Jetzt zur Diskussion und die eigene Meinung einbringen

Beschreibung

Dialogforum Bau Österreich "gemeinsam für klare und einfache Bauregeln | Austrian Standards Institute und Bundesinnung Bau, WKO

Das Dialogforum wurde ins Leben gerufen, um die Auswirkungen von Bauregeln (ÖNORMEN und andere Regelwerke) in der Praxis zu untersuchen und in weiterer Folge Verbesserungen auf den Weg zu bringen. Weitere Informationen finden Sie auf der Projekt-Website.

 

Lesen Sie die bisherigen Ergebnisse!

Mit einem Zwischenbericht werden die bisherigen Ergebnisse präsentiert und nach weiteren Ergänzungen, Vorschlägen und Ideen gesucht. Dieser Zwischenbericht baut auf den Diskussionen in einer ersten Online-Konsultation und zehn Arbeitskreisen auf.

Diskutieren Sie online mit!

Bringen Sie Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen in diese zweite Online-Konsultation ein. Kommentieren Sie die Fragen 1.a-h, 2. bis 6. Bringen Sie Ergänzungen ein!

Als registrierte Teilnehmer_in informiere wir Sie regelmäßig über den weiteren Projektverlauf. Für Rückfragen stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Das Projektteam, office@dialogforumbau.at

Weitere Informationen

Status: Closed
Sichtbarkeit: Öffentlich
Manager at Kovar & Partners, supervisory board member of SOS-Kinderdorf

TEILNEHMERINNEN (130)

+102
Freigeben:
_

1. Konkrete Anträge an Normenkomitees

Frage 1

Der Zwischenbericht beinhaltet die in den Arbeitskreisen erarbeiten Anträge zur Bearbeitung konkreter ÖNORMEN. Diese Anträge werden jedenfalls vom Dialogforum an die Komitees weitergeleitet.

Haben Sie Anmerkungen oder weitere Vorschläge für konkrete Anträge in den folgenden Bereichen:

f. Qualität von Bauregeln und Gebäuden (Bericht S. 19)

Kommentar (1) anzeigen/hinzufügen

h. Wasserwirtschaft und Umwelt (Bericht S. 20)

Kommentar (1) anzeigen/hinzufügen

2. Schlussfolgerungen für die Gestaltung von Normen

Frage 2

Vom Dialogforum wurden bisher folgende Vorschläge erarbeitet, die die redaktionelle Bearbeitung, die inhaltliche Gestaltung und die Veröffentlichung von Normen betreffen.

  • Normen sollen vermehrt online publiziert werden, um die Nutzung als Service abonnieren und direktes Feedback geben zu können.
  • Europäische und nationale Normen sollen gemeinsam publiziert werden.
  • Dies gilt auch für auf verschiedene Normen aufgeteilte, aber verwandte bzw. verknüpfte Normen, die zusammengefügt werden sollen.
  • Beim Lektorat soll verstärkt für Verständlichkeit, einfache Sprache, Lesbarkeit der Texte und Illustrationen, sowie für einheitlicher Formatierungen und Terminologie gesorgt werden.
  • Hintergrunddokumente sollen zur Information mitveröffentlicht werden.
  • Für die Normen sollen Berechnungen zum Kosten-Nutzen-Verhältnis bzw. zu Lebenszykluskosten angestellt werden.
  • In den Baunormen soll stärker auf die unterschiedliche Situation im Baubestand und bei Neubauten eingegangen werden.
  • In den Normen soll festgehalten werden, dass sie als freiwillige Bauregeln darlegen, wie bestimmte Anforderungen erreicht werden können und andere Methoden zulässig sind, sofern eine Norm nicht vom Gesetzgeber für verbindlich erklärt worden ist.

Haben Sie zur dazu Anmerkungen oder weitere Vorschläge?

Kommentare (7) anzeigen/hinzufügen

Frage 3

Für die Erarbeitung oder Bearbeitung von Normen wurden die folgenden Vorschläge erarbeitet:

  • Normen sollten vor der Beschlussfassung auf Machbarkeit, Widersprüchlichkeit, etc. überprüft und nach der Beschlussfassung regelmäßig evaluiert werden.
  • Austrian Standards Institute soll gemeinsam mit anderen relevanten Institutionen eine Strategie entwickeln, damit sich mehr Stakeholder an der Bearbeitung österreichischer und internationaler Normen beteiligen, um eine Ausgewogenheit der vertretenen Interessen zu gewährleisten.
  • Es müssen Wege gefunden werden, um die Teilnahme österreichischer Vertreterinnen und Vertreter in der europäischen und internationalen Normung zu intensivieren.
  • Die Koordination zwischen den Normenkomitees muss verbessert werden.

Haben Sie dazu Anmerkungen oder weitere Vorschläge?

Kommentare (4) anzeigen/hinzufügen

Frage 4

Ein konkretes Ergebnis des Dialogforums ist die Gründung eines sektorenübergreifenden und koordinierenden Gremiums im Bereich des Brandschutzes.

Sollten übergreifende Sektorengremien auch in anderen Fachbereichen eingesetzt werden, und wenn ja, in welchen Bereichen wäre dies sinnvoll und wie sollen sie gestaltet sein?

Kommentare (3) anzeigen/hinzufügen

3. Baurechtliche Aspekte

Frage 5

In den Diskussionen ist über Probleme berichtet worden, die durch das Zusammenwirken verschiedener, mitunter widersprüchlicher gesetzlicher Regelungen, Normen und Richtlinien entstehen.

Von der Landes- und Bundespolitik wurden weitergehende Vereinfachungen und Harmonisierungen bestehender Regelungen gefordert.

Gefordert wurden Maßnahmen, Instanzen oder Mechanismen, die für eine kontinuierliche ganzheitliche Überprüfung aller Bauregeln sorgen.

Zudem wurde eine einheitlichere Anwendung der Normen und Regelungen in Verwaltungsverfahren gefordert.

Haben Sie dazu Anmerkungen oder weitere Vorschläge?

Kommentare (6) anzeigen/hinzufügen

X {{descriptionTutorialUser.title}}

{{key + 1}} of {{descriptionTutorialUser.tips.length}}
X {{editTip.title}}

{{key + 1}} of {{editTip.tips.length}}